Flyball ist eine Art Hunde-Staffellauf.

Flyball umfasst als Turnierversion zwei Manschaften mit jeweils
vier Teams (Hundeführer + Hund) und zwei Ersatzteams, die auf zwei geraden, parallel zueinander aufgestellten Hindernisparcours gegeneinander antreten.

Die Hunde der Teams laufen einen 15,55m langen Parcours mit einer Start-/ Ziellinie am einen Ende und der Flyballbox am anderen Ende und vier Hürden dazwischen. An der Box nehmen sie einen Ball auf, den sie zurückbringen müssen.
Das Ziel des Rennens ist, das alle vier Hunde den Parcours fehlerfrei laufen und zwar schneller als die gegnerische Mannschaft.

Grundsätzlich ist jeder gesunde Hund für Flyball geeignet. Er muss Spaß daran haben, geworfenen Gegenständen hinterher zu laufen und sie auch wieder zurück zu bringen.

Flyball fand seinen Ursprung in den 1970ern in Kalifornien, USA. Offiziell wurde Fyball 1984, als sich 12 Clubs aus Michigan und Ontario zur "North American Flyball Association (NAFA) zusammenschlossen.
Wann Flyball nach Deutschland kam ist schwer zu sagen. Allerdings sollen seit 1994 bereits regelmäßig Flyballturniere abgehalten worden sein.

"Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen,
 ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen."
(Friedrich der Große, König v. Preußen, 1712 - 1786)